Mitgliedschaft bei Onegolf öffnet Türen

Mitgliedschaft bei Onegolf öffnet Türen

Fernmitgliedschaften und Gastmitgliedschaften haben sich in vielen Golfclubs inzwischen etabliert. Diese sind aber nur bedingt günstiger, als eine Vollmitgliedschaft. Grundlage der Idee, die dahinter steckt ist, dass gerade diese Klientel preiswert auf vielen Platzen in Deutschland golfen kann – als Mitglied. Dies erst einmal über eine Fernmitgliedschaft oder Gastmitgliedschaft bei Onegolf zu lösen, ist eine sehr gute Möglichkeit sich mit dem Golfsport erst einmal vertraut zu machen. Die Mitgliedschaft bei Onegolf ermöglicht jedem Mitglied in einem Golfclub zu werden, der ihm per Los zugeteilt wird.

 

Golf boomt

Nachdem Golf spielen in Schottland erfunden und im Laufe der Jahrhunderte auch nach Kontinentaleuropa gekommen ist, fiel dieser Sportart zunächst zu, dass es eher im Luxussegment angesiedelt werden muss. Heute hat sich Golf längst zu einer Trendsportart entwickelt. Trotz des wachsenden Interesses der Mittelschicht gibt es für viele doch recht hohe Einstiegshürden. Grund dafür sind die Aufnahmegebühren von um die 5000 Euro, die erst einmal fällig werden, um eine Mitgliedschaft zu erhalten. Und auch die Jahresbeiträge von meist über 1500 Euro sind nicht ohne. Doch längst nicht alle Golfclubs verlangen eine Aufnahmegebühr. Und auch um gegen Greenfee auf einem 18-Lochplatz spielen zu können, ist in allererster Linie eine Mitgliedschaft in einem Golfclub und die Platzreife erforderlich. Wer bei diesem Anbieter an die Türe klopft, der bekommt jedoch eine Mitgliedschaft in einem deutschen Golfclub des Deutschen Golf Verbands (DGV) zu unschlagbaren Konditionen vermittelt. Die Clubmitgliedschaft und den begehrten Clubausweis mit dem DGV-Logo erhält man bei Onegolf. Auf dem zugelosten Golfclub spielt das Onegolf-Mitglied greenfeefrei.

Interessant für junge Menschen

Viele Golfclubs fehlt es nämlich an Nachwuchs. Mitglieder sterben vielen Golfclubs regelrecht weg. Der Nachwuchs bleibt aus. Denn zum Golf spielen benötigt man Zeit. Und genau das ist etwas, was die jüngere Generation nicht hat. Man macht erst einmal Karriere, gründet eine Familie und hat durch Freunde und weitere Vereine einen recht eingeengten Zeitplan. Und für eine reguläre Mitgliedschaft in einem Golfclub so viel Geld zu zahlen jährlich, das sehen viele daher nicht ein. Aus diesem Grund ist die Idee über Onegolf eine Fernmitgliedschaft oder Gastmitgliedschaft abzuschließen für nur wenige Euro im Monat, gerade für junge Menschen eine prima Idee.

Ideal für Geschäftsleute

Sich bei Onegolf für eine Fernmitgliedschaft oder Gastmitgliedschaft zu entscheiden, kann auch für Geschäftsleute sehr nützlich sein. Denn sie reisen häufig und haben so die Möglichkeit jede Menge Golfplätze kennenzulernen. Den Golfclub, den sie bei Onegolf zugelost bekommen, können die Geschäftsleute als Mitglieder nutzen. Bei anderen erhalten sie über die Onegolf die Möglichkeit für Greenfee spielen zu können. Bei vielen Golfclubs ist dies leider nur mit der Reservierung einer Tee-Time (Startzeit) möglich.

Wenn die Abwechslung zählt

Eine Mitgliedschaft bei diesem Anbieter ist auch ideal für Golfspieler, die gerne auf verschiedenen Golfplätzen spielen möchten. Und zwar wird einem dies, wenn man Mitglied bei Onegolf wird, sowohl auf Golfplätzen in Deutschland ermöglicht. Und abwechslungsreich sind die Golfplätze in Deutschland allemal. Es gibt flache und hügelige bzw. sehr hügelige Plätze. Wem das nicht genügt, der kann über Onegolf auch im Ausland gegen Greenfee auf Golfplätzen spielen.

Leave a Reply

Powered by themekiller.com